Microsoft, vertreten durch Steven Sinofsky als Leiter der Windows-Sparte, hat auf der D9-Konferenz Windows 8 offiziell vorgestellt und somit die Gerüchte um den Windows 7 Nachfolger eingedämmt. Wie auf dem folgenden Screenshot zu erkennen ist, wird der Windows 8 Desktop im "Immersive UI" erstrahlen. D.h., er ist in Tiles (Kacheln) für Touchscreens aufgeteilt worden, die der Oberfläche von Windows Phone 7 sehr stark ähneln. Mit Windows 8 versucht Microsoft die Nutzung von Tablet-PCs, Notebooks, Netbook und Desktop-PCs zu vereinen. Also wird Windows 8 ein Betriebssystem für alle Geräte!

Zu den insbesondere von Microsoft hervorgehobenen Aspekten zählt zunächst der schnelle Zugriff auf Anwendungen durch den Tile-Startbildschirm, der das Windows 8 Startmenü durch eine anpassbare Vollbildanwendung ersetzen soll. Die Windows 8 Kacheln zeigen ebenfalls Erinnerungen, sodass man immer auf dem Laufenden gehalten wird. Ein flüssiges Wechseln zwischen laufenden Anwendungen wird in Windows 8 ermöglicht, ebenso wie die Möglichkeit, eine Anwendung zu nehmen und an den Bildschirmrand zu heften, sodass Multitasking möglich wird.

Mit den webbasierenden Funktionen wird auch HTML5 und JavaScript verwendet, sodass die gesamte Leistung des Geräts ausgenutzt werden kann. Neu ist auch, dass Windows 8 vollständig Touch-optimiert sein wird, ebenso wie der neue Browser Internet Explorer 10. Auch ist in der Vorschau bereits der Windows 8 Appstore von Microsoft zu sehen. Somit zeigt sich, dass viele der kursierenden Gerüchte stimmen.

Im folgenden Video zeigt der Microsoft Jensen Harris, Director of Program Management vom Windows User Experience Team, die neuen Funktionen der Windows 8 Touch-Oberfläche:

Gleich weiterlesen