Nach Aussagen der Microsoft-Marketingchefin Tami Reller wird das Blue-Update für Windows 8 und Windows RT noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen. Microsoft tritt damit den Kampf gegen die Kritiker des neuen Betriebssystems an.

Nun ist es offiziell: Codename Blue ist der offizielle Name des Nachfolgesystems von Windows 8 bzw. Windows RT. Mit dem Update wird es viele Änderungen geben, die eine Nutzung der neuen Modern UI Oberfläche erleichtern sollen.

Microsoft gibt in seinen Pressemitteilungen immer wieder bekannt, wie erfolgreich Windows 8 mit inzwischen 100 Millionen verkauften Lizenzen sei, aber diese Zahl begründet sich zum einen in der Tatsache, dass Windows 8 auf vielen neuen Geräten vorinstalliert ist und ein Ausweichen auf Windows 7 somit nicht möglich ist und andererseits auf den günstigen Preis zu Beginn der Veröffentlichung.

Somit dürfte die schnelle (und Gerüchten zu Folge) vorgezogene Veröffentlichung des Updates auf Windows 8.1 nicht aus reiner Kundenfreundlichkeit erfolgen, sondern auf Druck der negativen Rückmeldungen von Kunden und IT-Experten. Die radikale Veränderung der Oberfläche und die Ausrichtung an Touch-Geräten hat viele Nutzer verärgert.

Mit dem Windows 8 Blue Update wird nun – nach Aussagen von Reller – die nächste Generation von Tablet-PCs und Computern fit für die Zukunft gemacht, da mehr Bildschirmformate untersützt, die Batterielaufzeit verlängert und die Geschwindigkeit erhöht werde. Es bleibt abzuwarten, ob Microsoft diese Versprechen einlösen und sein Windows 8 so doch noch zu einem Erfolg führen kann.

Gleich weiterlesen