Ab dem 8. April 2014 wird das neue Windows 8.1 Update kostenlos über das Windows Update erhältlich sein. Auf der BUILD-Konferenz in San Francisco hat Microsoft viele Verbesserungen für Nutzer mit Tastatur und Maus vorgestellt. Auf das altbekannte Startmenü müssen die Nutzer noch bis zum Windows 8.1 Update 2 warten. "Windows 8.1 Update bietet eine Reihe von Verbesserungen, die vor allem auf eine intuitivere und schnellere Bedienbarkeit setzen. Zudem erhalten die Nutzer von Windows 8.1 mehr Auswahlmöglichkeiten für die Konfiguration und die Bedienung von Windows 8.1."

Sofern man nach dem Windows 8.1 Update mit der Maus an den oberen Bildschirmrand kommt, können Basisfunktionen (z.B. Minimieren oder Beenden) gewählt werden. Am unteren Rand öffnet sich die Taskleiste, um einen Schnellzugriff auf andere Apps oder Programme zu haben. Fährt man über die dort abgelegten bzw. geöffneten Apps, öffnet sich Steuerungselemente, ohne dass die App verlassen werden muss. In der Taskleiste können Apps, Webseiten und Programme gemischt angeordnet werden, um so einen schnelleren Zugriff zu ermöglichen.

Mit einem Klick auf der rechten Maustaste können nun ebenfalls neue Funktionen angesteuert werden. Wird z.B. mit einem Rechtklick auf eine Kachel (Live Tile) geklickt, öffnet sich ein Menü mit häufigen Funktionen. Auch das Drag & Drop von Kacheln ist nun möglich.

Neu ist auch, dass der Nutzer wählen kann, ob beim Starten von Windows 8.1 der Start-Bildschirm oder der Desktop angezeigt werden soll. Auf dem Start-Bildschirm kann nun auch direkt der PC ausgeschaltet werden. Neben den Energiesparfunktionen und Systemeinstellungen gibt es dort nun auch eine direkte Zugriffsmöglichkeit auf die Suche. Die Integration der Bing Smart Search ermöglicht das bessere Durchsuchen von Programmen und Apps. Diese lassen sich dann schneller installieren und ausführen. 

Einen Einblick liefert das folgende Video:
 

 

Einen weiteren Pluspunkt kann das Windows 8.1 Update bei den Systemanforderungen sammeln. Da das Betriebssystem bereits ab 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Festplattenspeicher läuft, ist eine günstigere Hardware zu erwarten.

Das neue Startmenü ist zwar auf der BUILD vorgestellt worden, wird jedoch erst mit dem nächsten Update ausgeliefert werden. Neben der altbekannten Programmliste wird das Startmenü auch Elemente vom Start-Bildschirm enthalten:

Ankündigung des Windows 8.1 Update 2 mit Startmenü

Gleich weiterlesen