Nach der Installation des Windows 10 Anniversary Updates gibt es Berichte über Systemabstürze nach einer Installation auf SSD-Laufwerken. Bisher gibt es keine Lösung.

Der Fehler ist laut Microsoft nur bei Nutzern aufgetreten, bei denen Windows 10 mit dem Anniversary Update auf einem SSD-Lauwerk installiert ist sowie Daten und Apps auf einer weiteren Festplatte gespeichert werden. Um ein sofortiges Einfrieren des Bildschirms zu vermeiden, empfiehlt Microsoft das Starten im abgesicherten Modus.

Derzeit hat Microsoft bisher noch keine Lösung für das Problem. Von daher solltest Du so schnell wie möglich das Update rückgängig machen. Dies ist 10 Tage lang möglich.

Methode 1: Verwendung der Wiederherstellungskonsole

  1. Starte deinen PC neu.
  2. Sobald der Anmelden-Bildschirm erscheint, halte die Shift-Taste gedrückt und drücke währenddessen “Ein/Aus” > “Neustart”.
  3. Nach einem Neustart erscheint ein Bildschirm, auf dem Du “Fehlerbehebung” > “Erweiterte Optionen” > “Zu früherem Build zurückkehren” auswählst.

Methode 2: Verwendung der Einstellungen-App im abgesicherten Modus

Sollte der erste Weg nicht funktionieren, versuche folgende Schritte:

  1. Starte den PC neu.
  2. Sobald der Anmelden-Bildschirm erscheint, halte die Shift-Taste gedrückt und drücke während dessen “Ein/Aus” > “Neustart”.
  3. Nach dem Neustart erscheint ein Bildschirm, wo Du “Fehlerbehebung” > “Erweiterte Optionen” > “Startup Einstellungen” > “Neustart” wählst.
  4. Der PC startet erneut und zeigt wieder neue Optionen an. Wähle auf dem Bildschirm die Option 4 bzw. drücke “F4”.
  5. Der PC startet nun im abgesicherten Modus neu.
  6. Öffne nun die “Einstellungen” und wähle “Update und Sicherheit”.
  7. Drücke auf “Wiederherstellung” und dann unter “Zu früherem Build zurückkehren” auf “Los geht’s”.

Windows 10 Wiederherstellungsoptionen