Windows 10 kommt bald auf den Markt und Microsoft stellt das neue System gerade live vor. PCShow.de berichtet live auf Twitter. Hier die Zusammenfassung:

Startmenü

Windows 10 Startmenü

Mit Windows 10 bringt Microsoft das klassische Startmenü zurück und kombiniert es mit den aus Windows 8 bekannten Tiles (Kacheln). Die Größe kann an den Ecken verändert werden, sodass im Endeffekt das klassische Startmenü aus Windows 7 wieder genutzt werden kann.

Action Center

Action Center gibt Zugriff auf Schnelleinstellungen, wie z. B. Wifi an/aus und zeigt Benachrichtigungen dort zentral an. Das Action Center synchronisiert sich dabei auf allen Geräten mit Windows 10.

Continuum

Windows 10 Continuum

Beim Nutzen von hybriden Geräten, wie Convertibles, reagiert Windows 10 auf die Nutzungsart. Beim Abziehen der Tastatur erscheint ein Pop-up, das fragt, ob der Nutzer in den Touch-Modus wechseln möchte. Anschließen vergrößert sich beispielsweise der Abstand von Klickflächen.

Windows 10 auf allen Geräten

Windows 10 auf Smartphones

Windows 10 wird erwartungsgemäß Windows und Windows Phone in einem System vereinen. Windows 10 passt sich demnach allen Gerätengrößen an und bietet eine übergreifende Experience. Microsoft geht diesen strategischen Weg – im Vergleich zum Wettbewerb, wie z. B. Apple – alleine.

Cortana

Windows 10 Cortana

Cortana ist der Assistent unter Windows 10. Cortana ist dabei mehr als nur eine Spracheingabe. Sie lernt den Nutzer kennen und reagiert personalisiert. Was Cortana bereits gelernt hat, kann der Nutzer sich anzeigen lassen. 

Weiterhin kann Cortana Musik starten und stoppen lassen oder auch Mails per Spracheingabe schreiben und versenden lassen. Bei der Autokorrektur berücksichtigt Cortana die Namen der Kontakte aus dem Adressbuch.

Nachrichten-App

Microsoft geht wieder den Weg der hybriden Nachrichten-App. Dieses wählt je nach Verfügbarkeit den besten Kommunikationskanal – SMS oder Skype. Ob später auch durch Partnerschaften Facebook oder Whatsapp integriert wird, ist fraglich, aber sicherlich ein grpßer Wunsch der Nutzer.

Office

Office Mobile auf Windows 10

Office wird in einer neuen Version auch wieder auf Smartphones verfügbar sein. Dabei bietet Microsoft nun auch die Ribbon-Oberfläche auf Smartphones an.

Fotos-App

Windows 10 Fotos-App

Die Fotos-App wird nun aus verschiedenen Quellen gespeist. Lokal und auch z. B. über OneDrive. Fotoalben werden automatisch anhand des Foto-Ortes oder der Personen, die auf dem Foto erkannt werden, erstellt.

Musik-App

Windows 10 Musik-App

Musik lässt sich nun auch über OneDrive zwischen verschiedenen Geräten synchronsieren.

Neuer Browser: Codename "Spartan"

Windows 10 Spartan

Der Internet Explorer wird durch Spartan abgelöst – so viel ist klar. Spartan kommt mit dem Reading-Mode, um Websiten zum Lesen optimal darzustellen. Webseiten können weiterhin in eine Leseliste (Reading-List) hinzugefügt werden. Alle dort gespeicherten Webseiten sind offline verfügbar und können zwischen Geräten synchronisiert werden. 

Cortana ist auch im Spartan-Browser aktiv: Sollte ein Flug bei z. B. "Delta" reserviert worden sein, so lernt Cortana das und zeigt Fluginformationen an, wenn "Delta" in die Browserleiste getippt wird. Eine weitere Funktion ist, dass ein Besuch einer Restaurant-Seite ausreicht, damit Cortana anbietet einen Tisch zu reservieren oder den Weg zum Restaurant zu berechnen.