Das Angebot von Microsoft, ein kostenloses Upgrade von Windows 7 und Windows 8.1 auf Windows 10 durchzuführen, läuft am Ende des nächsten Monats aus. Die Verkäufe von PCs sind weiter rückläufig.

Das kostenlose Windows 10 Angebot läuft aus und schon jetzt zeichnet sich ab, dass Microsoft sein Ziel mit einer Milliarde Geräte nicht erreicht. Allerdings läuft Windows 10 inzwischen auf den meisten Geräten und hat zuletzt auch Windows 7 überholt. Mit der kostenlosen Verteilung hat Microsoft es geschafft, sein System im Markt zu etablieren. Jedoch gibt es viele Nutzer, die auch aufgrund der teils hysterischen Berichterstattung von “Fachzeitschriften” das Upgrade ablehnen und die Upgradehinweise geradezu dämonisieren. Dabei ist der Wechsel auf Windows 10 gar nicht verkehrt, schließlich ist das neueste System immer das sicherste. Spätestens zum Support-Ende von Windows 7 werden auch diese Nutzer (kostenpflichtig) wechseln müssen.

Windows 10-Upgrade ist da

Die Verkaufszahlen bei PCs sind weiter rückläufig. Dieses Jahr wird ein weiterer Rückgang um zusätzliche 2 % erwartet. Microsoft ist nicht ganz unschuldig an dieser Tatsache. Schließlich macht ein Upgrade auf das neueste System nicht zwangsläufig den Kauf eines neuen Gerätes notwendig. Daher dürfte die Hersteller freuen, dass das Upgrade bald nicht mehr kostenlos ist und so der Absatz wieder etwas steigen könnte.