Vor kurzem habe ich mir ein neues Notebook gekauft und dazu gehört auch eine vernünftige Maus. Nach unzähligen Gedanken zwischen angeketteter und kabelloser Maus, mit Bezug auf den Stromverbrauch und die leere Batterie gerade dann, wenn man die Maus braucht, habe ich mich dann letztendlich für eine kabellose Maus entschieden. Mein Blick fiel auf die Wireless Notebook Optical Mouse von Microsoft. Ich habe zu Hause an meinem Desktop PC auch ein Set von Microsoft und bin sehr zufrieden, auch im Bezug auf den Batterieverbrauch.

Lieferumfang

  • Maus
  • Empfänger/Sender
  • Handbuch

Installation

Zu Hause angekommen und ausgepackt, war ich überrascht, wie gut die Maus gearbeitet ist. Sie hat links und rechts an den Seiten eine Gummierung, was die Maus trotz ihrer geringen Größe griffig macht. Der Funk-Verbindung wird über einen USB-Stick hergestellt. Es gibt keinen klassischen "Connect" Button. Sobald der Stick in den USB-Port eingesteckt wird, funktioniert die Maus. Treiber sind nicht nötig. Funktioniert auch unter MAC und Linux ohne Probleme.

Bedienung

Microsoft Wireless Notebook Optical Mouse

Sie liegt sehr gut in der Hand und ermöglicht eine Reichweite von 2,50 – 4,00 m. Der USB-Stick lässt sich einwandfrei für den Transport unter der Maus einrasten. Danach schaltet sich die Maus automatisch ab – sehr praktisch. Für die Stromversorgung der Maus dient 1 AA Batterie mit 1,5 V. Der Stick hat einen geringen Stromverbrauch von nur 50 mAh.

Support

Microsoft gewährt auf ihre Produkte 2 Jahre Garantie.

Fazit

Alles in allem bin ich sehr zufrieden.

Zusammenfassung

  • Hersteller: Microsoft
  • Preis: 39,90 €
  • Systeminfos: Windows, MAC, Linux
  • Positives: liegt gut in der Hand, leicht
  • Negatives: ziemlich teuer

Gleich weiterlesen