Bereits kurz nach der Veröffentlichung von Windows 8 wurde das Startmenü von den Nutzern zurückgefordert. Mit Windows 10 wird dieser Forderung nun nachgekommen. Und nicht nur das: Das Startmenü in Windows 10 wurde sogar noch verbessert. Das Startmenü wird es für alle Geräte geben, allerdings ist bei mobilen Geräten wie Smartphones dieses auf dem Startbildschirm beschränkt. Mangels Platz und der Übersicht wird hier auf ein gesondertes Menü verzichtet.

Windows Startmenü auf dem Smartphone

Verwendet man zukünftig Windows 10 jedoch auf einem Desktop-PC ist das Startmenü wieder da. Allerdings nicht in der klassischen Form, wie vorher. Geblieben sind zuletzt verwendete Elemente und neu hinzugefügte Programme. Unter "Orte" werden nun der Datei Windows Explorer, Dokumente und Eigenschaften gebündelt. Das Design dieser Elemente wurde ebenfalls an das Kachel-System (Live Tiles) angepasst. Im rechten Bereich finden sich nun die Live Tiles der Programme, die vorher auf dem Startbildschirm gesammelt vorlagen. An der oberen rechten Ecke kann der PC ausgeschaltet werden. Der Zugriff wurde hiermit erheblich erleichtert und dem von Windows 7 nachempfunden.

Windows 10 Startmenü

Hinzugekommen ist das Symbol zum Vergrößern des Startmenüs. Sofern man dieses drückt, legt sich das Startmenü über den ganzen Bildschirm und erinnert an den Startbildschirm von Windows 8.

Windows 10 Startmenü im Vollbild

Der Sprachassistent Cortana – über den PCShow.de bereits berichtet hat – kann ebenfalls leicht erreicht werden.