Charity Network holt sich gebrauchte PCs von Firmen, arbeitet sie neu auf und gibt diese an karikative Organisationen zum Selbstkostenpreis weiter, wie Kindergärten, Obdachlosenasyle, aber auch bis an Schulen in Namibia. Der besondere Ansatz des Projektes liegt darin, dass diese Arbeiten gemeinsam mit Arbeitssuchenden durchgeführt werden. Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre Kooperationsbereitschaft erklärt und die praktische Zusammenarbeit über das Jugendaufbauwerk Norderstedt genehmigt.

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand ist Charity Network europaweit das einzige Projekt mit diesem speziellen Kooperationsansatz.

Microsoft Deutschland stellt die entsprechenden Windows 2000- und Windows XP-Lizenzen kostenlos zur Verfügung. Auch weitere Sponsoren helfen dem Projekt in unterschiedlichen Bereichen – Wie auch PCShow.de. PCShow.de sichert langfristig den Onlineauftritt von Charity Network, sowohl technisch und inhaltlich, als auch finanziell.

Die Computer werden von Charity Network vor Ort aufgestellt und in Betrieb genommen. Der Support wird durch das Arbeitsteam geleistet.

Du hast auch noch PCs? Du kennst ein Unternehmen, das entsprechende Computer ausrangiert und dem Projekt spenden würde? Dann würden wir uns freuen, wenn du zu uns Kontakt aufnimmst!

Gleich weiterlesen