In der Pressekonferenz von Microsoft zur CeBIT 2011 wurden neben neuen Zahlen auch das Cloud-Konzept vorgestellt. Die Pressekonferenz startete der vorsitzende Geschäftsführer der Microsoft Deutschland GmbH mit neuen „Gipfeln“. So könne alle 2 Sekunden ein neuer Kunde bei Xbox-Live, jeden Tag 100 neue Windows Marketplace-Apps und derzeit 750 Mio. Nutzer von Office verzeichnet werden. Auch die Anfrage bezüglich des Internet Explorer 9 steige stetig.

Microsoft Stand auf der CeBIT 2011

Ein besonderes Augenmerk legt Microsoft jedoch auf das Cloud-Computing. Ein zukunftsweisender Markt, auf dem Microsoft sich nicht im Abseits positionieren möchte und daher die Technik erheblich vorantreibt. Insbesondere hervorzuheben ist, dass Microsoft in die Office-Produkte die Funktion des ePost-Briefs einfügen möchte. Der ePost-Brief ermöglicht es, rechtsverbindliche Schreiben auch digital zu versenden, wobei eine digitale Signatur verwendet wird. Dieser Schritt werde zwar geplant, aber es wurde kein Datum bekannt gegeben

In Deutschland wird die Cloud mithilfe von T-Systems realisiert. Zurzeit gibt es 5000 Kunden von Cloud-Systemen, dazu zählen u.a. Shell und Daimler. Die Veröffentlichung der Cloud-Verwaltungssoftware Intune ist jedoch auf den 23.03.2011 festgesetzt worden. Windows Azure soll kurz darauf folgen. Dieses Programm ermöglicht die Verwendung von Funktionen im Onlinebereich (z.B. das Schneiden von Filmen).

Gleich weiterlesen