Im September 2016 werden drei Versionen des iPhone erwartet. Neben dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus sind Informationen über das iPhone 7 Pro aufgetaucht.

Insgesamt sind 9 Versionen geplant. Das iPhone 7, iPhone 7 Plus und das iPhone 7 Pro in jeweils drei Ausführungen mit 16 GB, 64 GB und 265 GB Speicherplatz. Besonders interessant ist die Veröffentlichung des iPhone 7 Pro. Während das iPhone 7 und iPhone 7 Plus die Verbesserungen der iPhone 6S Generation darstellen, setzt das iPhone 7 Pro noch einen drauf. Über die zusätzlichen Funktionen ist noch nichts bekannt, jedoch sind Bilder aus der angeblichen Produktion aufgetaucht, die zeigen, dass es keinen Kopfhörer-Anschluss mehr gibt und zwei Kameras (Dualkamera) auf der Rückseite angebracht sind. Ebenfalls mit an Bord sein soll der sogenannte Smart Connector.

 

Die Preise sind ebenfalls im Internet aufgetaucht. Die Spanne reicht vom günstigsten Modell mit 700 Euro bis zum teuersten Pro-Modell mit 1200 Euro. Mit dem Pro-Modell würde Apple eine Kategorie an Geräten auf den Markt bringen, die wieder eine gewisse Exklusivität aufweist, während das iPhone heute zum Massenprodukt geworden ist.

Source :

9to5mac.com

Bildquellen