Microsoft veröffentlicht anlässlich der diesjährigen CeBIT eine – wie es offiziell heißt – "breite Palette an innovativen Produkten". Der CeBIT-Hauptstand von Microsoft ist diesmal in Halle 4, Stand A 38 zu finden. Folgende Produktneuheiten werden auf der CeBIT 2006 präsentiert:

Windows Vista

Die Entwicklungsschwerpunkte von Windows Vista stellte Microsoft Deutschland auf der CeBIT 2006 in den Vordergrund. Das Unternehmen präsentierte eine anwenderfreundliche Oberfläche, eine komplett überarbeitete Suche, neue Sicherheitsfunktionen, einfache Installation und hohe Kompatibilität zu Endgeräten aller Art.

2007 Microsoft Office System

Das auf der CeBIT vorgestellte Microsoft Office 2007 unterstützt Kommunikation im internen Netzwerk wie über das Internet. Die auf Benutzerfreundlichkeit entwickelte neue Oberfläche reduziert nach Angaben von Microsoft die Zahl der Mausklicks um bis zu 60 Prozent im Vergleich zur Vorgängerversion.

Ultra-Mobile PCs

Erstmals wurden die neuen Ultra-Mobile PCs (UMPC), unter dem Code-Namen "Origami" bekannt, von Bill Mitchell von der Microsoft Corporation in Hannover auf der CeBIT vorgestellt. Microsoft sagt, dass die Ultra-Mobile PCs eine neue Kategorie mobiler PCs sei, die kleiner und leichter als traditionelle Notebooks sein sollen. Zur besseren Benutzerfreundlichkeit kann man Eingaben über die verschiedensten Möglichkeiten tätigen, wie z.B. Touchscreen, Stift, seitliche Tasten sowie Bluetooth oder USB-Tastaturen. Der UMPC läuft unter der Windows XP Tablet PC Edition. Geräte mit dem kommenden Betriebssystem Windows Vista sind in Vorbereitung. Auf der CeBIT werden erste Modelle von Samsung und Asus präsentiert.

Mobile Lösungen

Mit E-Mail-Push-Lösungen von T-Mobile, Vodafone und O2 können Nutzer von Windows Mobile 5.0 Smartphones ihre Outlook-Daten, einschließlich E-Mail, Kalender, Kontakte und Aufgabenlisten, über eine Direktverbindung zum Exchange Server 2003 auf ihrem mobilen Gerät in Echtzeit empfangen. Somit zeigt Microsoft hier auf der CeBIT ebenfalls den Trend der mobilen Kommunikation.

Gleich weiterlesen